Dez 152013
 

Hunde haben im Umgang mit ihren Artgenossen andere Höflichkeitsgesten, Rituale und Gepflogenheiten als wir Menschen.
Diese wollen wir in der Artikelreihe “Körpersprache verstehen” erklären! Viel Spaß beim Lesen!

Teil 2 – Über den Hund beugen

Menschliches Verhalten:
Wir gehen auf den Hund zu und beugen uns „freundlich“ über ihn.

Was wir damit meinen:
Wir wollen den Hund begrüßen und ihn  streicheln. Um uns „kleiner zu machen“ beugen wir uns über ihn.

Wie es der Hund versteht:
Für den Hund ist das über ihn beugen genauso unfreundlich und bedrohlich wie das anstarren.

Wie der Hund reagiert:
Der Hund fühlt sich sichtlich unbehaglich und wird Beschichtigungssignale, wie Kopf wegdrehen oder blinzeln zeigen. Es ist besser in die Hocke zu gehen und den Oberkörper seitlich zu neigen um dem Hund unsere freundliche Absicht zu signalisieren.

Sorry, the comment form is closed at this time.